Mach mit! Für eine neue Gewohnheit, die glücklich macht!

wochegewohnheit

Hey Sweetie,

heute möchte ich dir etwas vorschlagen. Etwas, das glücklich und zufrieden macht. 🙂 Eine kleine Veränderung, eine neue Gewohnheit. Denn vielleicht kennst du das von dir:

Ich bin wirklich gut darin, mir viel vorzunehmen. Ehrlich gesagt, manchmal auch zu viel. Besser ernähren, mehr Sport, mehr Weiterbildung, weiter im Job, Zeit für Freunde und Familie haben und alles immer perfekt machen.

Geht es dir auch manchmal so?

Wenn ja, würde ich uns als pflichtbewusst und optimistisch zugleich beschreiben. 😉 Und ich bin in dem Moment, wenn ich mir mal wieder etwas vornehme, jedesmal auch fest davon überzeugt, dass ich das alles hinbekomme; mit mehr Disziplin.

Leider – und ganz ehrlich: Ziele hin oder her. Oft kommt mir der Alltag und das „normale“ Leben dazwischen. Bei all den vielen, tollen Vorhaben schaffe ich meist nicht, allen gerecht zu werden. Alles unter einen Hut zu bekommen. Das frustriert mich. Und ich fange wieder bei null an. Oder gar nicht mehr. Es ist einfach zu viel.

Alltag und Gewohnheiten langsam verändern

Alles auf einmal ist also nicht die Lösung. Ich muss lernen, mir Zeit zu geben. Und Geduld zu haben.

Wie wäre es, wenn wir zusammen eine Woche lang versuchen EIN Vorhaben im Alltag zu schaffen? Eine neue, tolle Gewohnheit zu schaffen? Machst du mit?

Ich nehme mir für diese Woche genau eine neue Aufgabe vor. Etwas, wovon ich glaube, dass es mir gut tut. Und ich fände es toll, wenn du mitmachst.

Ich will diese Woche jeden Tag eine halbe Stunde lesen. Es warten so viele tolle Bücher auf mich.

Dein Vorhaben muss nicht „lesen“ sein, nein, hier sind noch ein paar weitere Ideen:

  • diese Woche einmal (mehr) zum Sport gehen
  • ein neues, gesundes Rezept ausprobieren (wie wären Zucchini-Nudeln?)
  • jeden Tag gesund frühstücken
  • jeden Tag 1 Portion (mehr) Gemüse
  • 15 Minuten täglich spazieren gehen
  • abends statt Serien gucken, anfangen ein Buch zu lesen
  • weniger Süßigkeiten (z. B. auf den Nachtisch verzichten)
  • jeden Tag einem Menschen sagen, wieviel er dir bedeutet
  • jeden Tag ein Lieblingslied hören und durch die Wohnung tanzen
  • aufschreiben, welche großen Wünsche du hast und wie diese zu verwirklichen wären
  • vor der Arbeit 15 Minuten Zeit für dich nehmen (meditieren, Yoga oder einfach entspannen)

Ist etwas für dich dabei? Etwas, was du dir als deine neue Gewohnheit wünschst? Etwas, was du endlich mal umsetzen möchtest?

Für diese Woche: Nimm dir EIN Vorhaben und setze es um.

(Ich freue mich schon auf das belohnende Glücksgefühl, du auch? 😉 )

Wie hilft dir das?

Du siehst, all die Vorhaben, die ich beispielsweise oben aufgezählt habe, klingen vielleicht auch alle gut. Aber wie soll das gleichzeitig in den Arbeitstag zu integrieren sein? Wenn du dich auf EINE Sache konzentrierst, EINE Sache priorisiert, wird das Ziel viel klarer und auch tatsächlich erreichbar.

Welche neue Gewohnheit würde dir gut tun?

Ich möchte ab heute jeden Tag eine halbe Stunde in meinem Buch „Der Weg des Künstlers” lesen. Ein Buch über Kreativität. 🙂 Dafür schaufele ich mir etwas Zeit am Abend frei. Ich weiß, dass mir in Ruhe lesen gut tut und mich glücklich macht. In andere Welten eintauchen, inspirieren lassen und neue Gedanken sammeln.

Mal sehen, was passiert.

Einen Schritt nach dem anderen gehen.

Und was ist dein Vorhaben für diese Woche?

Ich freue mich, von dir zu hören!
Bis nächstes Mal!

Deine Ina

Foto ©vasily77 – depositphotos.com

Ina

Mehr über Ina

Hi, ich bin Ina. Lass uns so leben, dass wir jeden Tag glücklich und fit aus dem Bett springen! Starte jetzt mit mir und freue dich auf deinen Weg. Mehr über mich

2 thoughts on “Mach mit! Für eine neue Gewohnheit, die glücklich macht!

  1. IreneW

    Hallo Ina, dein Blog hat mich motiviert dazu, etwas zu ändern. Und der sanfte Druck meiner Kinder. Seit jetzt fast drei Wochen habe ich einen Hund aus dem Tierheim zuhause, Mit dem gehe ich am Tage zweimal für 30 Minuten raus. Das hat mich zu Beginn fertiger gemacht als ihn. Also habe ich mich auf den Tipp meiner Nachbarin besonnen, die jeden Tag Vitamin C [Link entfernt] zu sich nimmt. Und auch das hat mir schon geholfen. Wenn Du noch mehr so gute Tipps hast, werde ich 100

    Antworten

  2. JuppH

    Danke für den moralischen Tritt. Es ist ja im Prinzip so einfach etwas für seine Gesundheit zu tun. Ob das jetzt die Essgewohnheiten sind, oder einfach ein bisschen mehr Bewegung. Wenn da nicht der innere Teufel wäre der mir sagt, bleib auf der Couch liegen. Aber es wird Zeit sich aufzuraffen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.